Der Abstellraum ist wieder begehbar

Kisten für die verschiedenen Nutzungsmethoden
Kisten für das Leergut, Altglas, Müll, zum verschenken, usw.

Wir haben eine ganze Zeit gebraucht um tatsächlich jedes Stück in diesem kleinen Abstellraum zu prüfen und zu sortieren.

Richtig aussortieren

Die anfänglich bereit gestellten Kisten waren sehr schnell zu klein. Es ist unglaublich was sich auf kleinstem Raum alles ansammeln kann.

Man hebt zu viel Müll auf

Wir haben in Summe 3 große blaue Restmülltüten entsorgt. Unter anderem folgende Dinge waren sehr einfach als Müll einzuordnen:

  • Kaputte Gummistiefel
  • einzelne Kinderschuhe in kleinen Größen, deren Partnerschuh nicht zu finden war
  • zur Hälfte abgebrannte Kerzen
  • abgelaufene Lebensmittel
  • alte Marmeladengläser
  • angerostete Kerzenständer

Dazu kam noch eine ganze Einkaufskiste voller Glasmüll, Papiermüll und Gelber-Sack-Müll.

Platz im Abstellraum für Getränke Leergut

Durch eine große Feier im Sommer letzten Jahres hatten wir diverse noch halb gefüllter Getränkekisten übrig.

Da wir kein Bier mögen, wir nicht jeden Tag Apfelwein trinken und wir einig Sorten Softdrinks nur in Ausnahmen nutzen, ist auch nach einem halben Jahr nicht alles leer geworden. Das Bier drohte abzulaufen, weshalb wir versucht haben es zu verschenken. Leider stellte sich dieses als erstaunlich schwierig heraus. Seit Anfang des Jahres sind wohl alle Leute auf Diät. Da das Bier bei uns Platz einnahm, wir es nicht trinken und wir es nicht verschenken konnten, haben wir die Reste also entsorgt. Die Getränkevorräte brauchen auf alle Fälle sehr viel Platz – dafür brauchen wir über kurz oder lang eine Lösung. Bislang standen Getränkekisten nur auf dem Boden im Abstellraum gestapelt.

Kaputtes reparieren oder entsorgen

Für die Reparatur hatten wir nur 2 Dinge. Ein Schwibbogen, dessen Birnchen durchgebrannt waren. Die Ersatzbirnchen hatte mein Schwiegervater daheim. Damit war dieser sehr schnell repariert und konnte zur Weihnachtsdeko sortiert werden. Eine abgebrochene Plastikabdeckung der Beleuchtung in der Tiefkühltruhe konnte angeklebt werden. Beides ist also nun repariert und somit auch aus dem Abstellraum entfernt.

Richtigen Platz finden

Der größte Posten war die Kategorie „gehört in einen anderen Raum“.

Vorratsschrank im Abstellraum nach der ersten Entsorgungsrunde
Vorratsschrank im Abstellraum nach der ersten Entsorgungsrunde

Bislang lagerte im Abstellraum auch unser Drogerievorrat. Andreas nutzt gerne Coupons für Drogerieartikel. Durch das Couponing entstehen allerdings schnell Vorratsberge die gelagert werden müssen. Besser als der Abstellraum, ist in unserem Fall, der Waschkeller in dem Schränke schon jegliche Putzmittel beherbergen. Damit ist im Abstellraum sehr viel Platz gewonnen. Die Drogerieartikel werden jetzt nach und nach verbraucht bevor wieder neue gekauft werden.

Wir backen und kochen recht häufig und gerne. Daher fällt auch unser Vorrat an Backzutaten recht groß aus. Vor allem nach Weihnachten sind die Reste aus der Weihnachtsbäckerei enorm. Sie werden nun ebenfalls nach und nach wieder abgebaut. Backform, z.B. für Donuts, Bäumchen und andere Sonderformen, haben einen Platz in einer transparenten Box speziell für Backzubehör, im Keller gefunden.

Verkaufen und Verschenken ist nicht leicht

Weiterer Vorratsschrank im AbstellraumAlle bisherigen Kategorien sind schnell auch außer Haus gebracht bzw. an ihren eigentlichen Bestimmungsort. Die letzte Kategorie „Verkaufen und Verschenken“ benötigt aber ein wenig mehr Aufwand. Ob man nun Sachen verkauft oder verschenkt kommt sicher auch darauf an welche Dinge man findet. Bei uns waren es überflüssige Kerzen, ein Bügelbrettbezug der nicht passt, ein Reisewasserkocher, Kerzenständer die uns nicht mehr gefallen. Leider alles keine Dinge, die gut zu verkaufen sind. Wir haben uns also entschieden die Sachen allesamt zu verschenken.

Wie findet man nun aber die richtigen Empfänger?

Der schnellste Weg ist sicherlich das Erstellen einer Anzeige bei ebay Kleinanzeigen. Auch die Suche nach einer „Free your Stuff“ Gruppe bei Facebook ist eine gute Möglichkeit. Bei uns gibt es auch einen sogenannten Umsonstladen. Hier werden alle möglichen Sachen angenommen und verschenkt. Dabei ist es für jedermann möglich sowohl zu spenden als auch zu empfangen. Bei unserem Umsonstladen werden Geschirr und Küchenartikel dringend gesucht. Das wäre dann wohl die richtige Adresse für den Wasserkocher.

Wir werden das testen und über unsere Erfahrungen im nächsten Artikel berichten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.